• 03
  • 01
  • 05
  • 02
  • 04

 

Traumhaft mystischer Verfall mit der Frage, was das kleine Chateau noch zusammenhält.

Der Weg zum Gebäude geht über ein riesiges Grundstück, heute mit zum Teil anderer Nutzung. Pferdekoppeln und landwirtschaftliche Nutzung, aber vermutlich auch brach liegenden Wiesen geteilt von kleinen Baumreihen und Wäldchen. Der Herkunft stammt aus dem 18. Jahrhundert, zu Beginn wurde es als Landsitz bewohnt und im zweiten Weltkrieg angeblich von der deutschen Armee besetzt. Danach sei es zwischenzeitlich als Hotel oder auch Restaurant genutzt und konnte später leider nicht erfolgreich verkauft werden. Seitdem verfällt dieses märchenhafte Anwesen und bietet einen verträumten Anblick. Innen ist es vollkommen zerstört und ein Betreten nicht empfehlenswert.

 

 

Bewertung: 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1


 

Zurück zur Übersicht, oder sind diese Locations auch interessant?

Psychiatrie E.

 

So sollen schon Kinderstimmen wahrgenommen worden sein...

Motor Technica

 

Hier vergammelt bewegte Geschichte.

Kühltürme G.

 

Mittlerweile wurden sie abgerissen, die Kühltüme des Stahlwerkes.

Rote Kirche

 

Durch eine kleine mannshohe Mauer von der Strasse getrennt, im Dunkeln, auf einer leichten Anhöhe, unter Bäumen, sieht sie ein wenig gespenstisch aus.

Guido Dunkel
Guido Dunkel DUrbanEx.de
Es entwickelte sich, manchmal kam der Tag sicherlich auch ganz plötzlich. Niemand konnte sich um das freigewordene Objekt kümmern.
Guido Dunkel
Guido Dunkel LostPotties.de
An verlassenen Orten in alleingelassenen Gebäuden gibt es sie noch - sie träumen leise vor sich hin, werden kaum beachtet.
Guido Dunkel
Guido Dunkel privateFotografie.de
Fotografie ist für mich ein Hobby und das wird es auch bleiben, auch wenn ich immer geneigt bin, dazuzulernen und mich zu verbessern!

Kontakt

Name
Guido Dunkel

Adresse

Liszstraße 3
49124 Georgsmarienhütte

Mail

05401/480244
guido(at)dunkel-web.de